Arbeitsstruktur

  • Die SGBK schenkt dem Austausch zwischen Basis und Zentralvorstand grosse Beachtung.
  • Damit die Beziehung zwischen Zentrale und Sektionen gut sind und die Aufgaben gemeinsam kompetent gelöst werden können, nehmen an den Sitzungen des Zentralvorstandes  je zwei Vertreterinnen der Sektionen teil. Zusätzlich werden Beraterinnen beigezogen.
  • Transparenz in der Information ist dem Zentralvorstand der SGBK wichtig. Zwischen 2001 und 2005 konnte die SGBK ein gedrucktes "Journal" herausgeben. 2006 - 2008 erschien "Info" aus Spargründen nur auf der Homepage der SGBK. Da diese Lösung nicht alle Mitglieder erreicht, ist sie unbefriedigend. Gegenwärtig wird drei bis vier Mal jährlich per Newsletter informiert.
  • Die Homepage berichtet über Tätigkeiten des Verbandes, Ausstellungen seiner MItglieder, Ausschreibungen usw, verlinkt Homepages der Künstlerinnen und bietet eine Kurz-Homepage für die Aktivmitglieder.
  • Die Mitglieder des Zentralvorstandes der SGBK leisten ihre Arbeit ehrenamtlich; die Spesen werden vergütet.
  • Die Mitgliederbeiträge und Beiträge von Gönnerinnen und Förderer werden für Dienstleistungen für die Mitglieder und für Projekte eingesetzt. Es ist unumgänglich immer wieder Sponsoren zu finden.