Ursula Bovey-Steiner

Improvisation 5 nach der Komposition "zwischen-grenzen"
von Markus Hofer, 40 x 50 cm, Actyltinte auf Leinwand


Musik und Bildende Kunst

Im eigenen künstlerischen Schaffen sowie auf pädagogischem Gebiet gelten Anziehung und Interesse von Ursula Bovey-Steiner vorwiegend der Synergie von Musik und Bildender Kunst. Es handelt sich dabei nicht um eine „Übersetzung“ von einer Kunst in die andere, sondern um eine Korrespondenz, die neue Sichtweisen, Inspiration und ungeahnte Möglichkeiten eröffnet.

Ausstellungen und Performances (Auswahl)

2018
Kunstverein Olten, Gruppenausstellung SGBK zu "gruen.blau"
Université de Fribourg, musicologie "zwischen - grenzen" ein Projekt mit Bild und Musik. Komposition: Markus Hofer, Akkordeon: Dimitrije Simic, Bilder: Ursula Bovey, Moderation: Delphine Vincent

2017
Galerie Béatrice Brunner, Bern, "zwischen - grenzen", ein Projekt mit Bild und Musik. Komposition: Markus Hofer, Akkordeon: Dimitrije Simic, Bilder: Ursula Bovey, Moderation: Cornelia Klein
Kulturzentrum La Nef, Le Noirmont JU, Nationale Gruppenauisstellung SGBK. Aussengestaltung nach "zwischen - grenzen", einer Komposition des Berner Musikers Markus Hofer

2015
Galerie Künstlerhaus Postgasse, Bern: Jahresendausstellung SGBK Bern
Rudolf Steinerschule Ittigen: Gruppenausstellung Basargalerie 
Galerie "Alte Kapelle", Kaufdorf: "L'âme du vin", Bilderausstellung zu dritt mit Gabriela Grossniklaus Berli und Blandine Masson Vonrospach

2014  
Kirche Kleinhöchstetten und Rotonda Jegenstorf: Bildprojektion zu Konzerten mit  dem Flötenquartett "ensemble miniature"

2014 / 13   
Rudolf Steiner Schule Ittigen: Gruppenausstellungen Basargalerie

2011   
Solothurn, Künstlerhaus: Gruppenausstellung SGBK 

2009   
Siselen, Galerie 25: Teilnahme an der Ausstellung "100 Jahre SGBK Bern"         

2005 - 2009   
Interdisziplinäre Tätigkeit im Zentrum Paul Klee in Bern als Malerin und Moderatorin anlässlich der Kinder-und Jugendkonzerte des „Ensemble Paul Klee“ zu Musik von  Schönberg, Debussy, Jolivet, Koechlin, Veress, Schubert und Beethoven

2003  
„atelier galerie“ Wabern: Einzelausstellung Tiefdruckgrafik 

1996   
Lausanne, Forum de l’Hôtel de Ville: Gruppenausstellung mit Druck-Demonstrationen mit dem  Atelier Aquaforte Lausanne

1996  
Lausanne, Palais de Rumine: Teilnahme an der Ausstellung de l'archet au pinceau, rencontres entre  Musique et arts visuels en Suisse Romande     

1992 / 95   
Münsingen, Galerie Wagerad: Einzelausstellungen mit Musikbildern 

1991  
Konsi Bern: Oelbild Prager Symphonie zum Mozart-Jahr im Schaufenster 

1990  
Konsi Biel: Flûte et images, Diaschau und Konzert mit Pierre-André Bovey

1988   
Bern, Schulwarte: Form Farbe Klang Zeit mit dem Trio Coriolan und Paul Kaiser, Schauspieler

1986   
Bern, Schulwarte: Flûte et pinceaux, Ausstellung, Diaschau und Konzert mit Pierre-André Bovey


Portrait

Geboren 1948 in Bern

Nach dem Pädagogikstudium Kunststudium an der ehemaligen Schule für Gestaltung in Bern
Weiterbildung in Tiefdruckgrafik bei Hansjürg Brunner, Paul Freiburghaus und Ursula Jakob
Studium für Musik und Bewegung an der Universität Mozarteum, Carl Orff Institut Salzburg
Bis 2013 rege Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Konservatorium Bern und im Kindermuseum Creaviva, Zentrum Paul Klee

Aktuell: Workshops zu "Kunst und Musik" in Zusammenarbeit mit dem Centre Pédagogique Romand SAMP-ASMP (Schweizer Akademie für Musik und Musikpädagogik) im Creaviva und vorwiegend in der Westschweiz.
Sommerkurse peinture et musique in Zusammenarbeit mit Musikern in der Ardèche

Arbeitet im eigenen Atelier am Frikartweg 23 in Bern

Kontakt: Ursula Bovey-Steiner, u-bovey(auf)bluewin.ch , Roschistrasse 9, 3007 Bern, 031 381 57 23

https://chkulturpur.blogspot.ch/2017/09/le-noirmont-kunstausstellung-zwischen_7.html